ANALOG IMPRESSIONS


ZINE001

Die Suche nach..? 

In dem zeitgenössischen Werk „Viva Hate“ von Moritz Walbert geht es um den Weg.

Es geht um das Gehen, um das Stehenbleiben, die Orientierungslosigkeit.

Es geht um den Verlust des Realitätsbezugs irgendwo zwischen Social Media und Zukunftsvorstellungen, um den Wunsch nach Handfestem in einer Zeit, in der das Gestern genauso wenig gilt wie das Morgen. 

„Viva Hate“ ist ein Porträt der Generation Y. 

Moritz Walbert fängt auf 60 Seiten ganz Alltägliches ein, die Fotos entstanden von 2016-2019 in spontanen Momenten. Mit seinen rein analog fotografierten Bildern ermöglicht er einen Blick hinter die von Photoshop und Filtern geschönte Fassade einer ziellosen Jugend, eine Momentaufnahme. 

„Viva Hate“ sucht nach der Imperfektion, bricht fotografische Regeln zum Zweck der Authentizität, zeigt die Unsicherheiten und Ängste hinter dem Mantra des „Perfekt-Seins“. 

„Immer auf die Details achten, die so niemals gewollt waren.“ 

Education In Reverse. (Max Heinze)

 

erhältlich ab 22.2.19 unter www.ravecrew.de